Menü Schließen

Biotraxx Hericium Vitalpilz Tinktur Konzentrat, 50 ml

20,99EUR

Der Heil- und Vitalpilz Hericium erinaceus, auch als Igelstachelbart, Pom-Pom-Pilz oder Löwenmähne bekannt, gehört zu den Raritäten der Mykotherapie (Anwendung von Pilzen) und wirkt sich in erster Linie auf die Magen- und Darm-Schleimhaut und die Immunabwehr positiv aus. Wir bieten Ihnen eine sorgfältig zubereitete, reine Hericium-Tinktur in einer Violettglasflasche für optimale Aufbewahrung des Präparats.

Vorrätig

Hericium erinaceus Heil- und Vitalpilztinktur

Nahrungsergänzungsmittel

Der Heil- und Vitalpilz Hericium erinaceus, auch als Igelstachelbart, Pom-Pom-Pilz oder Löwenmähne bekannt, gehört zu den Raritäten der Mykotherapie (Anwendung von Pilzen) und wirkt sich in erster Linie auf die Magen- und Darm-Schleimhaut und die Immunabwehr positiv aus. Wir bieten Ihnen eine sorgfältig zubereitete, reine Hericium-Tinktur in einer Violettglasflasche für optimale Aufbewahrung des Präparats.

Hericium erinaceus – Hauptanwendungsgebiete von Hericium Pilz

Der Heilpilz Hericium spielt in der Mykotherapie (Heilung mit Pilzen) eine wichtige Rolle, denn seine vitalisierenden und heilenden Eigenschaften sind seit Jahrhunderten bekannt. Dieser Pilz lebt als Wundparasit auf Buchen und Eichen, befällt aber teilweise auch andere Laubbäume. Der Igelstachelbart ist in der Nordhalbkugel heimisch und in Europa immer wieder anzutreffen, jedoch bleibt der Pilz Hericium in der freien Wildbahn selten. Die in der Mykotherapie eingesetzten Pilzkulturen stammen in der Regel aus dem landwirtschaftlichen Anbau, welcher aktuell nur in begrenztem Rahmen möglich ist.

Der Löwenmähne-Pilz zählt zu den essbaren Pilzen und schmeckt teilweise nach Meeresfrüchten, zum Teil aber auch nach Kokos mit einer feinen Zitrusnote. In erster Linie ist der Pom-Pom-Pilz jedoch als Vitalpilz bekannt. Die Heilpraktiker und Mykotherapeuten setzen Hericium zur Stärkung der Magen- und Darmschleimhaut ein. Takashi Mizuno (et. all) der Shizuoka Universät in Japan hat intensiv den heilenden Mechanismus vieler Pilzsubstanzen erforscht, darunter auch seine Studie: “Bioactive Substances in Hericium erinaceus”.

Hericium Pilz für gesunde Magen- und Darmschleimhaut und allgemeine Vitalität

Dieses Anwendungsgebiet hat bei der Hericium-Therapie primäre Bedeutung. Die Magenschleimhaut (Tunica mucosa gastrica) ist für die Bildung der verdauungsfördernden Magensäure, die Resorption der lebenswichtigen Vitamine der B-Gruppe und den Hormon-Haushalt des Organismus entscheidend. In den Drüsen der Darmschleimhaut (Mucosa) bildet sich der Darmsaft, welcher für die Aufnahme von Nähr- und Vitalstoffen durch den Körper unentbehrlich ist. Außerdem befinden sich in der Darmschleimhaut Zellen des Immunsystems, sodass eine gesunde Schleimhaut für die körpereigene Abwehr der Krankheitserreger unverzichtbar ist.

Eine entzündliche, darunter auch chronische Erkrankung der Magen- oder Darmschleimhaut wie Gastritis, ist nicht nur mit starken Schmerzen verbunden, sondern birgt auch ernsthafte Gesundheitsrisiken. Eine entzündete Schleimhautschicht ist nicht mehr in vollem Umfang funktionsfähig, sodass es zu massiven Verdauungsstörungen, der Unterversorgung mit lebensnotwendigen Vitalstoffen sowie zu den Ausfällen der Immunabwehr kommen kann.

Indem die Hericium-erinaceus-Präparate durch eine konzertierte Aktion der beiden wichtigsten Wirkstoffe Hericenon und Erinacin die Magen- und Darmschleimhäute aufbauen, kann folgende positive Wirkung erzielt werden:

  • Förderung der Verdauung und der Aufnahme von lebenswichtigen Substanzen;
  • Aufbau und Pflege einer vitalen Darmflora;
  • Normalisierung des Hormon-Haushalts des gesamten Organismus;
  • Stärkung der körpereigenen Immunabwehr;
  • Ausleitung von Gift- und Schadstoffen;
  • Verbesserung des allgemeinen Lebensgefühls.

Hericium Tinktur in der Mykotherapie

Die Therapeuten und Mediziner empfehlen die Hericium-Präparate zur Anwendung gegen folgende Erkrankungen:

  • Verdauungsstörungen, ganz speziell alle Formen von Gastritis, Sodbrennen und Reflux;
  • Immunschwäche, unter anderem in der Rekonvaleszenz;
  • Antitumoral, vor allem bei Magen- und Darmkrebserkrankungen;
  • Stress, Niedergeschlagenheit, da die Wirkstoffe des Igel-Stachelbartes womöglich auf den Nervenwachstumsfaktor NGF eine stimulierende Wirkung ausüben.

Hericium erinaceus Heil- und Vitalpilz Tinktur 50 ml in hochwertiger Violettglasflasche – Vorteile und Dosierungsempfehlung

Unsere Heilzpilztinkturen erhalten Sie in einem Violettglas mit einer praktischen Pipette für bequeme Dosierung. Das Violettglas lässt vor allem das UV-A und Infrarotlicht durch und blockiert weitgehend das sichtbare Licht. Auf diese Weise entstehen optimale Bedingungen für die langfristige Aufbewahrung der Tinktur.

Wir empfehlen als optimale Hericium Dosierung, zu Beginn 15 Tropfen zwei bis vier Mal täglich einzunehmen und die Flüssigkeit für rund 60 Sekunden auf der Zunge einwirken zu lassen. Bei Bedarf darf die Dosis auf 30 Tropfen erhöht werden. Nehmen Sie die Hericium-Tinktur am besten zwischen den Mahlzeiten ein.

Hericium Pilz Tinktur enthält Bio-Alkohol, 34.9 % Vol
Hergestellt im dualen Extraktionsverfahren
Inhalt: 50 ml Hericium Tinktur Konzentrat – mit Pipette zur einfachen Dosierung.
Inhaltsstoffe: Hericium Baumpilz, Bio-Alkohol, destilliertes Wasser.
Pilz Herkunft: China (konventioneller Anbau)

Alle Produktbeschreibungen auf unseren Internetseiten dienen nur zur Information. Wir geben keine Ratschläge und machen keine Zusagen oder Heilversprechen. Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Teile diesen Beitrag ...
Gewicht 0,162 kg
Größe 4 × 4 × 14 cm
Warenbeschreibung

NATURAL CONTENTS, her 50m

Country of origin

Germany

SKU2

BTX-HER-050

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.